Sportverein

Der jetzt existierende Sportverein Taaken (im weiteren SVT genannt) ist bereits der dritte SVT. Die beiden ersten SVT waren eigentlich Fußballvereine, Sport gleich Fußball, so war das. Der erste SVT wurde in den dreißiger Jahren gegründet und existierte mit Unterbrechungen bis Anfang der fünfziger Jahre. Der Sportplatz war auf dem „Spachel“, etwa dort, wo sich heute das Firmengelände der Firma „sona“ befindet. Mehr ein Bolzplatz in der Heide…, aber immerhin. Der zweite SVT wurde 1957 gegründet (mit Sportplatz an der Straße nach Sottrum gegenüber der Ohe) und bestand anfangs nur aus einer Fußballmannschaft (siehe Bild). Später kam eine zweite Herrenmannschaft und Anfang der sechziger Jahre noch eine d- und eine c- Jugendmannschaft hinzu. 1957, 1958 und 1963 wurde „die erste Herren“ von Taaken Kreismeister. Mit dem Titel 1963 stieg man in die Kreisliga auf. Dazu kam es jedoch nicht mehr, denn in den Reihen der Taakener spielten zwei Fußballer, deren Lizenzen ungültig (hatte der Vorstand besorgt) waren. Rolf Arthecker, ein Freund und Bundeswehrkammerrad von Heiner Precht, war kurz zuvor mit Schalke 04 deutscher Jugendmeister geworden und trainierte normalerweise mit den „Profis“ in Gelsenkirchen.

1958

Precht, der in Barme zusammen mit Arthecker Grundwehrdiest leistete, brachte diesen an den Wochenenden mit nach Taaken („…er wurde von meinen Eltern mit beköstigt“, so Precht). Ein weiterer nicht berechtigter Spieler (Feise aus Bremen) spielte ebenfalls für den SVT. Arthecker, so wird von Mitspielern heute noch berichtet, schoss pro Spiel wenigstens 2 Tore (oft auch mehr). Nachdem bekannt wurde, dass die Spieler Arthecker und Feise nicht spielberechtigt waren, wurden den Taakenern alle Punkte aus den Spielen abgezogen (nix da mit Kreisliga), an denen diese beiden mitgewirkt hatten. Da blieb nicht viel außer Streitereien und Schuldzuweisungen. Der Verein wurde 1964 aufgelöst. Spieler wie  Precht, Meyer, Gefken und andere spielten danach erfolgreich in Fußballmannschaften der Nachbarorte.
1990 gründeten 38 Taakener den neuen SVT. Heute hat der Verein etwa 400 Mitglieder. 

Zurück zur Seite>> Vereine